Aktuelle Information (Stand Dezember 2020)

Betriebsratsarbeit und Corona-Virus

Während des "Shutdown"  - ausgelöst durch die Auflagen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie – war es in vielen Betrieben fast unmöglich, bei der Betriebsratsarbeit die Bestimmungen des Betriebsverfassungsgesetzes korrekt umzusetzen. Und auch jetzt müssen wegen der Gefahr der Coronavirus-Verbreitung immer noch erhebliche Sicherheitsregeln beachtet werden, die dazu führen, das Sitzungen und Beschlussfassungen nicht immer wie gewohnt stattfinden können.
 
Um Betriebsratssitzungen, Beschlüsse und  Versammlungen trotz Abstandsregelungen durchführen zu können, müssen viele Betriebsräte auf Videokonferenzen oder ähnliche Kommunikationsmittel zurückgreifen.


Aus diesem Grund wurde das Betriebsverfassungsgesetz um den § 129 BetrVG ergänzt. Dieser Paragraph gilt bis zum 30.06.2021. Ab dem 1.7.2021 gilt diese Sonderregelung nicht mehr.

Wenn Sie Fragen zur Betriebsratsarbeit haben, schreiben Sie eine E-Mail an die Redaktion BZO-Wissen.

 

BetrVG-Online-Kommentar

Um eine bestimmte Regelung zu finden, können Sie zwei Inhaltsverzeichnisse nutzen:
Wenn Sie bereits wissen, zu welchem Paragrafen Sie Informationen brauchen, können Sie die entsprechende Ziffer hier direkt eingeben:
Und Sie können Paragrafen natürlich auch über die Themen- und Volltextsuche (oben rechts) suchen und finden. Dabei wird allerdings auf alle BZO-Wissen-Inhalte zugegriffen, nicht nur auf die BetrVG-Paragrafen.

Weiter im Thema...

    • Komplettes BetrVG-Inhaltsverzeichnis mit allen Paragrafen (bereits kommentierte Paragrafen = orange) (...)
    • Übersicht über die wichtigsten BetrVG-Regelungen nach Themen geordnet (...)
    • Seminare

      Seminarangebote zu den Themen aus "BZO-Wissen" finden Sie auf der Website des Bildungszentrums Oberjosbach (BZO)...

      Quelle

      Kurzkommentar BetrVG, Fricke/Grimberg/Wolter, Bund-Verlag, 4.Auflage

      Ständige Aktualisierungen und Überarbeitung durch die Redaktion BZO-Wissen, V.Havemann